AOC G2460PF Test

Ein Monitor mit einer guten Auswahl an Schnittstellen, der vielseitig einsetzbar ist und mit einer schnellen Reaktionszeit, sowie einer hohen Bildfrequenz überzeugt. Perfekt für Gamer aller Art.

Abbildung*
AOC G2460PF 61 cm (24 Zoll) Monitor (DVI, HDMI, USB Hub, Displayport, 1ms Reaktionszeit, 1920x1080,...
Modell*
AOC G2460PF
Bildschirmgröße
61 cm (24")​
Auflösung
1920 x 1080 Pixel
Seitenverhältnis
16:9
Panel-Art
TN-Panel
Bildwiederholrate
144 Hz
Input-Lag
4 ms
Reationszeit
1 ms
Curved
AMD FreeSync
Nvidia G-Sync
Schnittstellenbereiche
HDMI; DisplayPort; DVI; VGA; 4x USB 2.0
Vorteile / Nachteile


flexibel einsetzbar

hohe Bildwiederholrate

AMD FreeSync

AdaptivSync für Nvidia Grafikkarten

viele Schnittstellen

⛔️ Farbdarstellung in den Werkseinstellungen schwach​

⛔️ schwache Blickwinkelstabilität

Prime-Status
Bewertung
Preis
198,80 EUR
Abbildung*
AOC G2460PF 61 cm (24 Zoll) Monitor (DVI, HDMI, USB Hub, Displayport, 1ms Reaktionszeit, 1920x1080,...
Modell*
AOC G2460PF
Bildschirmgröße
61 cm (24")​
Auflösung
1920 x 1080 Pixel
Seitenverhältnis
16:9
Panel-Art
TN-Panel
Bildwiederholrate
144 Hz
Input-Lag
4 ms
Reationszeit
1 ms
Curved
AMD FreeSync
Nvidia G-Sync
Schnittstellenbereiche
HDMI; DisplayPort; DVI; VGA; 4x USB 2.0
Vorteile / Nachteile


flexibel einsetzbar

hohe Bildwiederholrate

AMD FreeSync

AdaptivSync für Nvidia Grafikkarten

viele Schnittstellen

⛔️ Farbdarstellung in den Werkseinstellungen schwach​

⛔️ schwache Blickwinkelstabilität

Prime-Status
Bewertung
Preis
198,80 EUR

Letzte Aktualisierung am 2.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

AOC G2460PF Test

AOC G2460PF 61 cm (24 Zoll) Monitor (DVI, HDMI, USB Hub, Displayport, 1ms Reaktionszeit, 1920x1080,...
  • AMD FreeSync 144Hz: ideal für die...
  • TN Panel, Full HD, 1920 x 1080 Pixel,...
  • Helligkeit/Kontrast: 350 cd/m² 1.000:1,...
  • Herstellergarantie: 3 Jahre. Die...
  • Lieferumfang: AOC G2460PF Gaming Monitor...

Letzte Aktualisierung am 2.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Bildqualität

Im AOC G2460PF Test überzeugte der 24 Zoll große Monitor mit einer Full HD-Auflösung mit scharfen Bildern. Auch bei den Amazon-Bewertungen freuen sich viele über die scharfen Bilder. Schaltet man den Monitor an, wirken die Farben blass und verwaschen. Keine Sorge, dass sind die leider schlechten Werkseinstellungen. Mit Hilfe verschiedener Tools, wie der Farbkalibrierung von Windows und den Einstellungen im entsprechenden Bereich des Menüs, lässt sich einiges verbessern. Die Leuchtkraft des Monitors begeistert alle Nutzer. Leider hat er das typische TN-Panel-Problem, dass die Blickwinkelstabilität schwach ist. Das bedeutet, wenn man von der Seite schräg auf den Monitor guckt oder von oben nach unten darauf sieht, ist die Darstellung nicht so gut. Da Nutzer normalerweise direkt vor dem Bildschirm sitzen, ist das kein wirkliches Problem.

Die Leistung

Besonders AMD-Grafikkartenbesitzer werden sich über 144 Hz und FreeSync freuen. Die schnelle Reaktionszeit spricht für sich. Es gibt keine Schlieren, und die Bewegungen sind flüssiger als bei einem Model mit 60 Hz. Im AOC G2460PF Test begeisterte der Monitor mit einem Verbrauch von nur 20 Watt bei typischen Helligkeitseinstellungen. Selbst mit voller Helligkeit genehmigt er sich nur 31 Watt, nicht viel.

Die Handhabung

Die Menge an verbauten Anschlüssen ist immens. Es gibt einen klassischen VGA-Anschluss. Es gibt DVI-Steckplätze, moderne HDMI-Anschlüsse, ein Display-Port und einen USB-Hub für das Laden des Mobilgerätes und Festplatten, dazu gibt es einen Audio-Ein- und Ausgang. Ergonomisch hat er auch einiges zu bieten, denn er kann in alle Richtungen verstellt werden und sogar stolze 13 Zentimeter in der Höhe. So kann er wirklich individuell auf den Nutzer zugeschnitten werden. Dank der Pivot-Funktion kann der Monitor hochkant gedreht werden, damit fällt es leichter, wenn es viel zu lesen gibt. Ein Blick in das Menü des Monitors während des AOC G2460PF Test verriet, dass der Monitor auf das Gaming ausgestattet ist, denn hier finden die Nutzer viele praktische Features und Extras über die sich die Gamer freuen werden.

Technische Details zum AOC G2460PF

  • Bildschirmgröße: 61 cm (24")
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
  • Seitenverhältnis: 16:9
  • Displaybeleuchtung: W-LED
  • Panel-Art: TN-Panel
  • Bildwiederholrate: 144 Hz
  • Input-Lag: 4 ms
  • Reationszeit: 1 ms
  • Helligkeit: 350 cd/m²
  • Kontrast: 1000:1 (static) / 80.000.000:1 (dynamic)
  • Pixelpitch: 0,27 mm
  • Farbpalette: 16,7 Millionen Farben
  • Energieklasse: B
  • Stromverbrauch: 22,7 Watt (im Betrieb)
  • Schwenkungsgrad: -165°/165°
  • Neigungsgrad: -5° nach unten / 22° nach oben
  • Garantie: 3 Jahre
  • Besonderheit: integrierte Lautsprecher, AMD FreeSync, AdaptivSync, VESA-Aufnahme 100m x 100m, Pivot Funktion
  • Schnittstellenbereiche: HDMI 1.4; DisplayPort 1.2 ; VGA; DVI; 4x USB 2.0; 3,5mm Klinke
  • Gewicht: 6,54 kg (inkl. Standfuß)
  • Lieferumfang: 1,8m HDMI Kabel; 1,8m DisplayPort Kabel; 1,8m VGA Kabel; 1,8m Audiokabel; 1,8m Netzkabel

Vor- und Nachteile

  • flüssiger Bildlauf
  • hohe Auflösung
  • guter Kontrast
  • AMD FreeSync
  • Möglichkeit, die Sprache, den Kontrast und die Farbschattierungen einzustellen
  • umfangreiches Zubehör im Lieferumfang.
  • blasse Farben
  • leiser Sound

Wie groß ist der Lieferumfang?

Unsere Bestellung kam nach 2 Tagen und überraschte uns positiv mit ihrer Reichhaltigkeit. Denn neben dem Monitor selbst erhielten wir einen Standfuß und eine Anleitung, die den richtigen Umgang mit allen Teilen des Lieferumfangs erklärte. Daher konnten wir auf Anhieb das mitgelieferte VGA-Kabel und das Displayportkabel richtig anschließen. Unproblematisch verlief auch die Installation des Adapters. Von zwei Kältegerätesteckern benutzten wir nur den 2-Poligen, weil der andere, der 3-polige Stecker, nach den USA-Standards gefertigt wurde. Daher blieben wir mit dem Lieferumfang zufrieden und vergaben dem Gerät für den Lieferumfang einen Pluspunkt in unserem Acer GF246 Test.

Wie einfach verläuft die Inbetriebnahme des Geräts?

Bei der Inbetriebnahme stellten wir fest, dass der Monitor nur 4,4 Millisekunden braucht, um sich an den Computer anzupassen. Auch die Einstellungen des Monitors haben uns gefallen und das aus mehreren Gründen: Zum einen konnten wir die Sprache des Menüs wählen und legten uns auf Deutsch fest. Zum anderen erwies sich die Menüführung als selbsterklärend, weshalb wir schnell alle Veränderungen der Einstellungen vornehmen konnten. Dabei gefiel es uns, das auch die Veränderung des Kontrasts und der Farbstärke möglich war.

 

Was fiel uns bei der Inbetriebnahme noch auf? Der mitgelieferte X-Fuß sah nicht sonderlich stabil aus, weshalb wir ihn zuerst kritisch beäugten. Doch als wir den Monitor auf unserem Schreibtisch aufstellten, stand er felsenfest darauf. Daher erwies sich unsere Skepsis als unbegründet und der Monitor bekam von uns noch einen Pluspunkt in unserem Acer GF246 Test.

Wie gut war der Monitor Acer GF246 im Einsatz?

Als Erstes testeten wir seine Fähigkeit, Bilder detailgetreu wiederzugeben. Zu diesem Zweck spielten wir Street Fighter, ein Spiel, das wir schon mit anderen Monitoren gespielt hatten. Dabei fiel uns auf, dass die Farben, die der Monitor anzeigte, zwar dem Original entsprachen, aber etwas blasser als auf anderen Bildschirmen wirkten. Wir versuchten das mithilfe der Veränderung der Einstellung zu beseitigen. Doch wirklich geholfen hat es nicht, weshalb wir dafür einen Minuspunkt in unserem Acer GF246 Test vergaben. Wofür es aber sehr wohl einen Pluspunkt gab, war die Bildwiederholungsfrequenz. 

 

Denn trotz des nominellen Wertes von nur 60 Hz liefen alle Bilder flüssig über den Bildschirm, weshalb wir das Spiel echt genossen. Dazu trug auch die Tatsache bei, dass die vom Hersteller angegebene Auflösung von 1920 * 1080 Pixeln auch der Realität entsprach. Daher waren alle Bilder gestochen scharf und ermöglichten uns die genaue Steuerung der Figuren, weshalb wir auch dafür einen Pluspunkt in unserem Acer GF246 Test vergaben.

 

Was fiel uns im Acer GF246 Test noch auf? Der Monitor hat zwar integrierte Lautsprecher, aber ihr Sound lässt viel zu wünschen übrig. Doch da das Gerät über mehrere Anschlüsse (Displayport, HDMI und VGA) verfügt, konnten wir externe Boxen anschließen und kamen danach in den Genuss des echten Dolby Surrounds. Dies änderte sich auch dann nicht, als wir ein anderes Spiel, nämlich Fußball, zu spielen begannen. Dabei hat es uns gefallen, wie natürlich die Schreie der virtuellen Zuschauer klangen. 

 

Auch der Bildfluss blieb ungestört, obwohl jetzt nicht 2, sondern 22 Spieler einander gegenüber standen. Deswegen gestaltete sich die Steuerung des Spiels ähnlich leicht wie beim ersten Spiel. Das lag sicherlich auch daran, dass der Kontrast trotz blasser Farben gut genug war, um eigene Spieler nicht mit Fremden zu verwechseln. Die Qualität des Bildes und des Tons blieb konstant gut, auch nachdem wir 16 Stunden am Stück gespielt hatten. Daher vergaben wir einen Pluspunkt für die Ausdauer in unserem Acer GF46 Test.

Fazit

Der Monitor demonstrierte in unserem Test, dass auch ein preiswertes Modell viele Vorzüge haben kann. So überzeugte es mit umfangreichem Zubehör und mehreren Anschlüssen, die die Nutzung des Geräts vereinfachen und bequemer machen. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass zum Lieferumfang eine verständliche Anleitung gehört, dank der selbst ein Anfänger schon beim ersten Mal alles richtig macht. Unterstützt wird er dabei von der selbsterklärenden Menüführung. 

 

Nach der Inbetriebnahme des Monitors kommt der Nutzer in den Genuss des flüssigen Bildlaufs und der hohen Auflösung des Monitors. Auch der Kontrast des Bildes wird ihm Spaß bereiten und das Spielen mit mehreren Spielern ermöglichen. Lediglich blasse Farben und leisen Sound muss er in Kauf nehmen. 

 

Doch angesichts des Preises des Monitors sind diese Nachteile akzeptabel, zumal der Sound durch externe Boxen verbessert werden kann, während die blassen Farben durch den guten Kontrast und die erstklassige Auflösung wettgemacht werden. Daher fassten wir unseren Acer gf246 Test wie folgt zusammen: Dieses Modell eignet sich für Anfänger und fortgeschrittene Spieler mit beschränktem Budget, die sich dennoch flüssige Bilder mit möglichst hoher Auflösung und gutem Kontrast wünschen.

Ähnliche Beiträge
Gute Gaming Monitore
Gute Gaming Monitore

Gute Gaming Monitore Auf der Suche nach guten Gaming Monitore stoßen viele Zocker so an ihre Grenzen. Auf was muss man denn jetzt eigentlich achten? Ist die Reaktionszeit überhaupt wichtig? Und was ist eigentlich der

Weiterlesen »
HP_Omen_27_Test
HP Omen 27 Test

HP Omen 27 Test Der OMEN by HP 27 ist ein Gaming-Monitor der Spitzenklasse. Im HP Omen 27 Test überzeugt der Bildschirm durch eine rasante Bildwiederholungsrate von ganzen 165 Hz, was ihn zu einem der

Weiterlesen »
ASUS VS278H Test
ASUS VS278H Test

ASUS VS278H Test Wer ein Allroundtalent sucht, dass auch zum Gaming geeignet ist, der ist mit dem Asus VS278H fündig geworden. Tolle Farben, hervorragende Kontraste, niedriger Input-Lag, so wie Reaktionszeit sind perfekt fürs Gaming Zudem

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.