Wer kennt es nicht, man hat sich ein neues Smartphone gekauft und möchte zum ersten mal seine Lieblingslieder auf Spotify hören. Also direkt Kopfhörer rein und Musik starten. Schnell bemerkt man aber, wie miserabel eigentlich der Klang der mitgelieferten Kopfhörer ist. So kann man Musik ja nicht wirklich genießen. Da die mitgelieferten Smartphone-Stöpsel fast immer von miserabler Qualität sind, lohnt sich die Investition in ein neues Paar. Um dich bei dieser Suche zu unterstützen, habe ich diesen Beitrag geschrieben, welcher dir die besten Kopfhörer bis 100 Euro zeigt und auf die wichtigsten Faktoren beim Kauf von Kopfhörern bis 100 Euro eingeht. Falls du nicht so viel lesen möchtest, gibt es hier erstmal eine kleine Übersicht.

 
TaoTronics TT-BH047
Superlux HD681 EVO
Mackie MC-150
Kabellos
Ja
Nein
Nein
Akkulaufzeit
24 Stunden
Kein Akku
Kein Akku
Tragekomfort
✩✩✩✩✩
✩✩✩
✩✩✩✩
Preis ansehen
Preis ansehen
Preis ansehen


Kopfhörer mit guter Qualität werden dir viel Freude bereiten. Sobald man in den Genuss von guten Kopfhörern gekommen ist, möchte man nie wieder die mitgelieferten Kopfhörer von Handys benutzen. Zudem muss man für gute Kopfhörer nicht Unmengen an Geld ausgeben. Gute Kopfhörer gibt es schon bis 100 Euro. Aber nicht nur der Klang und er Bass ist wichtig, sondern auch der Tragekomfort, welcher bei hochwertigen Kopfhörern wesentlich besser ist als bei herkömmlichen In-Ear Kopfhörern. Wer also viel wert auf Klang, Bass, hohen Tragekomfort legt und das alles zu einem geringen Preis, der ist hier genau richtig.




Die besten Kopfhörer unter 100 Euro

TaoTronics TT-BH047

PHOTOSHOP
Für Bluetooth-Kopfhörer kann man unglaublich viel Geld ausgeben – muss man in diesem Fall aber nicht. Mit dem TT-BH21 bring die Firma TaoTronics einen Bluetooth-Kopfhörer auf den Markt, welcher mit teuren Geräten locker mithalten kann und dazu nur 60 Euro kostet. Der TT-BH047 sieht auf den ersten Blick gar nicht schlecht aus: Der Kopfbügel ist aus einer Zinklegierung mit Plastik-Verkleidung. Zudem kann man ihn um bis zu 180° biegen. Der der Bügel lässt sich links und rechts einklappen und man kann das Gerät so besser verstauen, welches den kleinen Minuspunkt, dass der Kopfhörer ohne Case geliefert wird, wieder gut macht. Außerdem lässt sich der Bügel in vielen kleinen Stufen verstellen. Somit passt er sich eigentlich jeder Kopfform an und verhindert zeitgleich, dass der Kopfhörer herumrutscht. Die Ohrmuscheln verschließen die Ohren perfekt. Die Ohrpolster aus Kunstleder sind schön groß und sehr angenehm. Bei einem Preis von 60 Euro kann man leider keine Touch-Oberfläche für die Steuerung der Kopfhörer erwarte, was aber eigentlich kein großes Problem darstellt.. Dafür befinden sich an der rechten Ohrmuschel vier Knöpfe: hinten je eine Plus- und Minus-Taste für lauter und leiser und vorne befindet sich der Power-Knopf sowie eine Schieberegler für das Noise-Cancelling. Um zum nächsten Lied zu springen, muss man die Lautstärke-Taste einfach länger gedrückt halten. Mit kurzer Betätigung der Power-Taste kann man die Musik pausieren oder Anrufe annehmen oder mit länger drücken ablehnen. Ein weiteres Feature ist die Wahlwiederholung welche mit doppelten Drücken des Power-Knopfes betätigt werden kann. Über den Power-Knopf startet man zudem auch die Kopplung mit dem Smartphone: fünf Sekunden drücken, bis die LED erst blau und dann rot blinkt und schon ist der Kopfhörer bereit zum koppeln. Was mich sehr fasziniert hat, ist die starke Bluetooth-Verbindung. Ich konnte bis zu 10 Metern von meinem Smartphone entfernt sein und trotzdem ohne Probleme meine Musik weiter hören. Die Akkulaufzeit wird vom Hersteller mit bis zu 24 Stunden angegeben: Bluetooth und ANC allein je 24 Stunden, und beide zusammen etwa 20 Stunden. Sobald die Batterie leer ist, kann man den Kopfhörer auch über den 3,5 mm Audioanschluss nutzen. Ein Micro-USB-Ladekabel zum Aufladen ist im Lieferumfang enthalten. Zu guter Letzt aber das wichtigste, der Sound. Die TT-BH047 sorgen für einen fein abgestimmten klaren und vollen Sound mit ausreichend Bass. Da ich sehr gerne elektronische Musik mit viel Bass höre, war ich echt überrascht wie stark und klar der Bass ist. Natürlich können die Kopfhörer nicht mit High-End-Modellen mithalten, jedoch für einen Preis von 60 Euro ist der Sound wirklich solide. Auch beim Telefonieren hören sich die Kopfhörer schön und klar an.



Vorteile / Nachteile

Gigantisches Preis-Leistung Verhältnis
Sehr gute Klangqualität
Guter Bass
24 Stunden Akkulaufzeit
Sehr bequem



Superlux HD681 EVO

PHOTOSHOP
Superlux ist eher ein unbekannter Hersteller, wenn es um Kopfhörer geht. Jedoch werden Produkte von Superlux in sehr vielen Foren empfohlen, wenn es um ein gutes Preis-Leistung Verhältnis geht. Die Optik der Superlux HD681 EVO ist eher schlicht. Der Hersteller setzt bei der Optik auf eine Mischung aus mattem und hochglänzendem Plastik. Wahnsinnig hochwertig wirken die HD-681 Evo leider nicht. Wie die Kopfhörer aussehen, so fühlen sie sich leider auch an. Jedoch besitzt der Kopfhörer ein automatisch an Euren Kopf anpassendes Kopfband. Daher rutscht der Kopfhörer auch nicht. Die Kopfhörer besitzen einen für diese Preisklasse einen ausgesprochen qualitativ hochwertigen und starken Bass. Auch die Höhen sind klar und sauber. Leider scheinen die Mitten jedoch ein wenig abgesenkt zu sein. Vocals wirken teilweise etwas leise, jedoch ist dies kein großes Problem, da es wirklich nur minimal ist. Sehr überrascht hat mich die dargestellte Bühne. Diese ist zwar nicht übermäßig tief, dafür aber recht breit. Viele Songs erhalten dadurch die Illusion, dass einzelne Instrumente etwas mehr von vorne oder hinten kommen. Besonders toll hören sich Songs mit etwas mehr Bass an. Da ich gerne elektronische Musik höre, hatte ich also sehr viel Spaß mit den Kopfhörern. Der Bass macht sehr viel Spaß und die große Dynamic der Superlux gibt der Musik eine gute Lebendigkeit. Es macht also Spaß solche Musik mit den Kopfhörern zu hören. Ein kleiner Minuspunkt ist leider, dass die Ohrmuscheln nach einer gewissen Zeit anfangen zu drücken. Jedoch bin ich bei sowas sehr empfindlich und ich denke daher, dass es nicht so tragisch ist, da ich immerhin die Kopfhörer trotzdem gute 2 Stunden tragen konnte.



Vorteile / Nachteile

Gigantisches Preis-Leistung Verhältnis
Sehr gute Klangqualität
Guter Bass
Lederband ein wenig straff



Mackie MC-150

PHOTOSHOP
Der Mackie MC-150 ist komplett aus Kunststoff gefertigt Der Kopfhörer ist ideal für den Transport, da beide Ohrmuscheln sind nach innen klappen lassen. Die Bügel des Kopfhörers sind Höhenverstellbar, lassen sich jedoch etwas quengelig bedienen, da sie aus Plastik sind. Sie funktionieren jedoch einwandfrei, nur fühlt sich das verstellen nicht besonders schön an. Bei längerem Tragen macht sich leider auch die geschlossene Bauweise bemerkbar, die irgendwann für warme Ohren sorgt. Jedoch ist der Tragekomfort im großen und ganzen sehr gut. Aufgrund der dicken Ohrpolstern und der ordentlichen Beschaumung sind deshalb auch längere Hörsessions kein Problem. Jetzt kommen wir aber zum Highlight der Mackie MC-150 – dem Sound. Was Mackie einem hier für so einen geringen Preis bietet, ist einfach nur gigantisch. Jede Art von Musik klingt sehr angenehm und klangvoll, wofür sich insbesondere die hervorragend aufgelöste Höhendarstellung, welche besser als bei jedem anderen Kopghörer in dieser Preisklasse ist, verantwortlich zeichnet. Auch der Bass drückt, ist stabil und macht ordentlich was her. Die Kopfhörer sind also auf keinen Fall nur für „Kuschelmusik“ gedacht. Mit im Lieferumfang befindet sich ein 3 Meter langes 3.5 mm Klinkenkabel, welches in die linken Ohrmuschel gesteckt wird.


Vorteile / Nachteile

Exzellente Höhendarstellung
Gigantischer Sound
Hoher Tragekomfort

Fazit

Es ist auf jeden Fall möglich gute Kopfhörer unter 100 zu finden. Sogar gute Bluetooth-Kopfhörer befinden sich schon in dieser Preisklasse.
Sehr begeistert war ich von dem guten Sound, welchen ich in dieser Preisklasse wirklich nicht erwartet hätte. Persönlich stört mich jedoch ein Kabel bei Kopfhörern immer sehr. Deshalb sind die TaoTronics TT-BH047 klar mein Favorit. Leider konnte ich nicht noch mehr Bluetooth-Kopfhörer für unter 100 Euro vorstellen, da bei den meisten einfach an Soundqualität fehlt und meiner Meinung nach die Soundqualität immer noch das wichtigste bei Kopfhörern ist.



René Axmann

Hey, mein Name ist René. Schön, dass du dir die Zeit nimmst meine kleine Biografie zu lesen. Ich bin 23 Jahre alt und wohne aktuell in El Salvador, einem kleinen Land in Lateinamerika. Beruflich bin ich Deutsch- und Englischlehrer an einer Sprachenschule. Natürlich liebe ich Zocken, wie fast wahrscheinlich jeder andere, der diese Seite besucht. Ich zocke hauptsächlich MMOs, MOBAs und Egoshooter. Natürlich liebe ich auch Klassiker wie N64, Gamecube usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.