Beste Webcam zum Streamen auf Twitch

Du wolltest schon immer auf Twitch.tv streamen und hast jetzt auch endlich den richtigen Gaming PC dafür, jedoch fehlt dir noch ein wenig an Peripherie, die dich zum nächsten Twitch Star machen. Dann bist du hier genau richtig. Ich werde dir die besten Webcams zum Streamen auf Twitch zeigen, damit du deinen zukünftigen Zuschauern die beste Videoqualität im Bereich Facecam bieten kannst. 

Empfehlung

Logitech C920
  • 1920 x 1080 Pixel
  • 1080p
  • 30 FPS
Logitech C922
  • 1920 x 1080 Pixel
  • 1080p
  • 30 FPS
Logitech C615
  • 1920 x 1080 Pixel
  • 1080p
  • 30 FPS

Aber benötige ich überhaupt eine Facecam? Natürlich gibt es etliche Streamer, die keine Facecam benutzen, jedoch verwenden fast! alle großen Streamer eine Webcam, da diese einem einfach noch mehr Zuschauernähe bringt.

 

Durch die Benutzung einer Webcam erfahren die Zuschauer umso mehr, wer eigentlich hinter dem Twitchnamen steckt. Auch kann man durch eine Webcam viel einfacher Emotionen überliefern, was deinen Stream nur noch unterhaltsamer machen wird.

 

Ein Großteil der Twitchcommunity setzt deshalb für einen guten Stream eine Webcam voraus. Jedoch sollte die Webcam eine ordentliche Qualität haben und nicht aussehen, als ob du dich mit einer Kartoffel aufnimmst.

 

Ich sehe leider immer wieder Streamer, die genau dieses Problem haben, aber denken: „Ach jetzt hab ich ja eine Webcam. Ist doch egal wie die Qualität ist, meine Zuschauer können mich ja ein wenig sehen.“ Leider bewirkt eine schlechte Qualität genau das Gegenteil und die Zuschauer ab. Deshalb ist es wichtigst nicht gerade die „billigste“ Webcam zu kaufen nur damit man eine Webcam hat.

 

Beim Streamen steht Qualität eindeutig über Quantiät.

Beste Webcam zum Streamen

Meine Empfehlung

Die C920 von Logitech ist extrem beliebt unter Streamern und eine der meist verwendeten Webcams in der Streaming-Szene. Jedoch ist die Kamera nicht nur für Streamer gedacht, sondern auch perfekt für Videoanrufe über Skype und Co. geeignet. Die Kamera liefert mit einer Full-HD Auflösung in 1080p ein sehr scharfes und klares Bild. 

 

Das Objektiv besteht aus Echtglas und bietet einen 20-stufigen Autofokus. Durch den Autofokus wird sichergestellt, dass vor allem bei Streams – man selbst immer im Fokus ist und klar und deutlich für seine Zuschauer sichtbar ist. Eher uninteressant für Streamer, jedoch ein nettes Feature, sind die beiden integrierten Mikrofone die in Stereo aufnehmen. 

 

Für integrierte Mikrofone sind diese zwar erstaunlich gut, können jedoch bei weitem nicht mit einem normalen Headset- oder Standmikrofon mithalten. Daher empfehle ich auf alle Fälle das Mikrofon der Logitech C920 nicht fürs Streamen zu verwenden. Die Webcam selbst wird über USB angeschlossen. 

 

Das USB Kabel ist 1,8 Meter lang und sollte eigentlich ausreichen. Wem es jedoch aus irgend einem Grund zu kurz ist, kann es einfach mit einem USB-Verlängerungskabel verlängern. 

 

Wie auch alle anderen Webcams lässt sich die Logitech C920 kinderleicht am Monitor oder an einem handelsüblichen Stativ bzw. Gorillapod, montieren.

Unschlagbagres Preis-Leitsungs-Verhältnis

Tolle Videoqualität

Guter Autofokus

Meine Bewertung

Preis-Leistung 100%
Videoqualität 100%
Qualität 100%

Die Alternative

Als Alternative zur Logitech C920 kommt eigentlich nur die Logitech C922 in Frage. Die C922 ist eigentlich der Nachfolger der C920, jedoch ist in meinen Augen die C920 um einiges besser, da sie im Gegensatz zu der C922 keine Hintergrundanwendungen von selbst startet. Als Streamer weiß man, dass Streamingprogramme wie OBS schon genug CPU ziehen und man deshalb die laufenden Anwendungen so möglich wie niedrig halten möchte. Deshalb ist die C922 auch nur die Alternativ, obwohl sie der Nachfolger der Logitech C920 ist.

 

Das ist aber auch der einzige Nachteil dieser Webcam. Genau wie ihr kleiner Bruder besitzt sie eine Full-HD Auflösung in 1080p. Ebenso besteht das Objektiv aus Echtglas mit einem 20-stufigen Autofokus. Ebenso sind zwei Mikrofone verbaut, die mit der gleichten Qualität wie schon bei der C920, in Stereo aufnehmen.

 

Auch das USB Kabel der C922 besitzt die gleiche länge. Jedoch verfügt die C922 über ein kleines Feature, dass sie besonders gut für Aufnahmen mit wenig Lichtquellen macht. Die automatische Lichtkorrektur funktioniert besonders gut bei schlechten Lichtverhältnissen. Falls du also noch keine Softbox haben solltest, musst du dir mit dieser Webcam trotzdem keine Sorgen um die Bildqualität machen.

 

Die Montagemöglichkeiten sind ebenso identisch wie bei ihrem Vorgänger.

Gutes Preis-Leitsungs-Verhältnis

Tolle Videoqualität

Guter Autofokus

Automatische Lichtkorrektur

Nervige Hintergrundprozesse

Meine Bewertung

Preis-Leistung 90%
Videoqualität 100%
Qualität 100%

Der Allrounder

Zu guter letzt haben wir die Logitech C615. Erstaunlicher weiße liefert sie fast so ein gutes Bild ab wie die C920 und die C922. Sie besitzt eine Auflösung von 1920×1080 Pixeln mit 1080p. Auch ein Autofokus ist gegeben. Ein großer Unterschied ist, dass die Webcam mit der Fluid Crystal Technology ausgestattet ist, welche dafür sorgt, dass die Aufnahmen originalgetreuer, farbenfroher und lebendiger sind. Falls euch dies also wichtig ist, solltet ihr auf jeden Fall zur Logitech C615 greifen.

 

Die Webcam besitzt zwar nur ein Mikrofon, welches euch nur Mono-Aufnahmen ermöglicht, jedoch ist dies wie schon zuvor gesagt, für Streamer eher uninteressant, da man ja ein externes Mikrofon benutzen sollte. Jedoch besitzt das Mikrofon eine integrierte Rauschunterdrückung, welche außerordentlich gut funktioniert.

 

Eine zusätzliche Funktion, die bei den anderen beiden Webcams nicht gegeben ist, ist das 360° schwenkbare Gelenk der Kamera. Daher ist die Kamera besonders praktisch, wenn man sie als Facecam nutzt, da man so aus jedem erdenklichen Winkeln aufnehmen kann.

 

Die Webcam wird wie immer über USB angeschlossen. Leider ist das USB Kabel einer der größten Kritikpunkte, da es lediglich nur 90 cm lang ist und man eigentlich fast immer ein USB-Verlängerungskabel zur Webcam dazu kaufen muss.

Sehr gutes Preis-Leitsungs-Verhältnis

Tolle Videoqualität

Originalgetreue Farben

gute Rauschunterdrückung

nur 1 Mikrofon ( Mono-Aufnahmen)

Sehr kurzes USB-Kabel

Meine Bewertung

Preis-Leistung 95%
Videoqualität 95%
Qualität 100%

Ist eine Webcam zum Streamen hilfreich?

Mit dem Erfolg von Twitch und Youtube ist das Klischee des einsamen Gamers, der zu Hause vor dem Bildschirm sitzt gestorben. Gaming, insbesondere Mulitplayer-Gaming bedeutet: Freunde aus aller Welt. Und wie jeder weiß, ist es umso cooler, mit seinen Freunden zusammen gegen andere Spieler oder Gegner zu fighten. Zocken ist kein Hobby mehr, es ist eine Leidenschaft. 

 

Und genau dort schaltet sich Twitch ein. Viele Gamer genießen es, anderen Spielern beim zocken zuzusehen um so, Teil einer Community zu werden oder vielleicht neue Games zu sehen, bevor sie sich kaufen. Auch genießen viele Gamer einfach die Atmosphäre die in den diversen Kanälen herrscht. Und eines haben die großen Twitch Kanäle und Streamer alle gemeinsam: Webcams. Webcams sind dafür da, um noch besser mit seinem Publikum interagieren zu können. 

 

Den meisten Menschen reicht es heutzutage nicht mehr nur eine Spielfigur zu  sehen und im Hintergrund eine Stimme zu hören, sondern wie wollen wissen, wer sich hinter dieser Stimme verbirgt. Durch Webcams wird damit ein Gefühl von Nähe vermittelt und ist auf jeden Fall hilfreich dabei, eine Community aufzubauen.

Fazit

Um deine Emotionen einfacher deinen Zuschauern zu zeigen, ist eine Webcam hilfreich. Ich persönlich finde die Logitech C920 einfach perfekt, da sie ein scharfes und klares Bild besitzt und zudem der Autofokus super funktioniert. Falls du jedoch auf originalgetreue Farben stehst und so deinen Stream noch authentischer machen möchtest, solltest du zur Logitech C615 greifen. Eines haben alle Webcams jedoch gemeinsam, sie werden dir helfen, schneller und leichter Erfolg auf Twitch zu erlangen.